Verwendung der Re 160 (Ezs): Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZusiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Struktur überarbeitet, Anordnung der Kettenwerke hinzugefügt)
(Streckenausrüstung und Anordnung entfernt (Überarbeitung), Kürzel und Kettenwerke aktualisiert)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Stand: 22.07.2020
+
Stand: 31.07.2020
 
== Dateinamen ==
 
== Dateinamen ==
 
IPB: Aufsetz-IPB-Mast, Hängesäule am Ausleger über zwei Gleise<br />
 
IPB: Aufsetz-IPB-Mast, Hängesäule am Ausleger über zwei Gleise<br />
Zeile 10: Zeile 10:
 
H: Schwenkausleger '''h'''ochgezogen
 
H: Schwenkausleger '''h'''ochgezogen
  
vI: geerdeter Schwenkausleger ('''v'''ersetzte '''I'''solation)<br/>
 
 
Tu: Stützpunkt im '''Tu'''nnel<br/>
 
Tu: Stützpunkt im '''Tu'''nnel<br/>
 
FP: Mittelmast der '''F'''est'''p'''unktabspannung
 
FP: Mittelmast der '''F'''est'''p'''unktabspannung
 +
 +
v: geerdeter Schwenkausleger ('''v'''ersetzte Isolation)
  
 
'''Seitenhalterlänge'''
 
'''Seitenhalterlänge'''
Zeile 25: Zeile 26:
 
'''Hinweis:''' Die Kürzel entfallen bei Einhaltung der spezifischen Maße der Regelbauarten oder sofern aufgrund der Geometrie (bspw. bei geringem MVK-Maß) keine andere Konstruktion zulässig ist.
 
'''Hinweis:''' Die Kürzel entfallen bei Einhaltung der spezifischen Maße der Regelbauarten oder sofern aufgrund der Geometrie (bspw. bei geringem MVK-Maß) keine andere Konstruktion zulässig ist.
  
== Anordnung der Einzelstützpunkte ==
+
== Anordnung des Kettenwerks ==
=== freie Strecke ===
+
Die Erzeugung des Kettenwerks erfolgt mit der Fahrleitungs-DLL der Re 160 bzw. [https://github.com/ameschede/ZusiFahrleitungsDLL/releases/download/v1.0.0.8/RE160ErweiterteFunktionen.dll Re 160 Erweiterte Funktionen].
{| class="wikitable" style="border:none;background:none"
 
| style="border:none;background:none"|
 
| style="border:none;background:none"|
 
! colspan="2" |Stützpunkt K
 
! colspan="2" |Stützpunkt L
 
|-
 
!Anordnung
 
!Radius
 
!befahren
 
!hochgezogen
 
!befahren
 
!hochgezogen
 
|-
 
| style="text-align:center" | Gerade
 
| style="text-align:center" | ∞ ≥ r ≥ 4000 m
 
| style="text-align:center" | Ka1
 
| style="text-align:center" | Ka2
 
| style="text-align:center" | La1
 
| style="text-align:center" | La2
 
|-
 
| rowspan="5" style="text-align:center" |Bogen
 
| style="text-align:center" | 4000 m > r > 1500 m
 
| style="text-align:center" | Ka1
 
| style="text-align:center" | Ka2
 
| style="text-align:center" | La1
 
| style="text-align:center" | La2
 
|-
 
| style="text-align:center" | 1500 m ≥ r ≥ 1200 m
 
| style="text-align:center" | Ka3
 
| style="text-align:center" | Ka4
 
| style="text-align:center" | La3
 
| style="text-align:center" | La4
 
|-
 
| style="text-align:center" | 1200 m > r ≥ 800 m
 
| style="text-align:center" | Kc1
 
| style="text-align:center" | Kc2
 
| style="text-align:center" | La3
 
| style="text-align:center" | La4
 
|-
 
|style="text-align:center" | 800 m > r ≥ 500 m
 
|style="text-align:center" | Kc1
 
|style="text-align:center" | Kc2
 
|style="text-align:center" | Lb
 
|style="text-align:center" | Lb
 
|-
 
|style="text-align:center" | r < 500 m
 
|style="text-align:center" | Kf1
 
|style="text-align:center" | Kf2
 
|style="text-align:center" | Le
 
|style="text-align:center" | Le
 
|}
 
Bei der Bespannung von Weichen erfolgt die Auswahl der Stützpunkte getrennt für Stammgleis und Abzweig. Die jeweiligen Weichenradien sind maßgebend für die Ausführung der Stützpunkte (z.B. r = ∞ im Stammgleis, r = 500 m im Abzweig).
 
=== Nachspannung ===
 
  
{| class="wikitable" style="border:none;background:none"
+
=== Einzelstützpunkte ===
| style="border:none;background:none"|
+
Y-Seile:
| style="border:none;background:none"|
 
! colspan="2" |Stützpunkt  1
 
! colspan="2" |Stützpunkt 2
 
|-
 
!Anordnung
 
!Radius
 
!befahren
 
!hochgezogen
 
!befahren
 
!hochgezogen
 
|-
 
| style="text-align:center" | Gerade
 
| style="text-align:center" | ∞ ≥ r ≥ 4000 m
 
| style="text-align:center" | La2
 
| style="text-align:center" | Hg a1
 
| style="text-align:center" | Ka2 SH17
 
| style="text-align:center" | Hg b1
 
|-
 
| rowspan="3" style="text-align:center" |Bogenaußen-<br/>seite
 
| style="text-align:center" | 4000 m > r > 1500 m
 
| style="text-align:center" | Ka2 SH17
 
| style="text-align:center" | Hg b2
 
| style="text-align:center" | Ka2 SH17
 
| style="text-align:center" | Hg b3
 
|-
 
| style="text-align:center" | 1500 m ≥ r ≥ 500 m
 
| style="text-align:center" | Ka4 SH17
 
| style="text-align:center" | Hg b2
 
| style="text-align:center" | Ka4 SH17
 
| style="text-align:center" | Hg b3
 
|-
 
| style="text-align:center" | r < 500m
 
| style="text-align:center" | Kd4 SH17
 
| style="text-align:center" | Hg b2
 
| style="text-align:center" | Kd4 SH17
 
| style="text-align:center" | Hg b3
 
|-
 
| rowspan="4" style="text-align:center" |Bogeninnen-<br/>seite
 
| style="text-align:center" | 4000 m > r > 1500 m
 
| style="text-align:center" | La2
 
| style="text-align:center" | Hg a2
 
| style="text-align:center" | La2
 
| style="text-align:center" | Hg a3
 
|-
 
|style="text-align:center" | 1500 m ≥ r ≥ 800 m
 
|style="text-align:center" | La4
 
|style="text-align:center" | Hg a2
 
|style="text-align:center" | La4
 
|style="text-align:center" | Hg a3
 
|-
 
|style="text-align:center" | 800 m > r ≥ 500 m
 
|style="text-align:center" | Lb
 
|style="text-align:center" | Hg a2
 
|style="text-align:center" | Lb
 
|style="text-align:center" | Hg a3
 
|-
 
|style="text-align:center" | r < 500 m
 
|style="text-align:center" | Le
 
|style="text-align:center" | Hg a2
 
|style="text-align:center" | Le
 
|style="text-align:center" | Hg a3
 
|}
 
=== Streckentrennung ===
 
{| class="wikitable" style="border:none;background:none"
 
| style="border:none;background:none"|
 
| style="border:none;background:none"|
 
! colspan="2" |Stützpunkt  1
 
! colspan="2" |Stützpunkt 2
 
|-
 
!Anordnung
 
!Radius
 
!befahren
 
!hochgezogen
 
!befahren
 
!hochgezogen
 
|-
 
| style="text-align:center" | Gerade
 
| style="text-align:center" | ∞ ≥ r ≥ 4000 m
 
| style="text-align:center" | La2
 
| style="text-align:center" | Hg c1
 
| style="text-align:center" | Ka2 SH21
 
| style="text-align:center" | Hg d1
 
|-
 
| rowspan="3" style="text-align:center" |Bogenaußen-<br/>seite
 
| style="text-align:center" | 4000 m > r > 1500 m
 
| style="text-align:center" | Ka2 SH21
 
| style="text-align:center" | Hg d2
 
| style="text-align:center" | Ka2 SH21
 
| style="text-align:center" | Hg d3
 
|-
 
| style="text-align:center" | 1500 m ≥ r ≥ 500 m
 
| style="text-align:center" | Ka4 SH21
 
| style="text-align:center" | Hg d2
 
| style="text-align:center" | Ka4 SH21
 
| style="text-align:center" | Hg d3
 
|-
 
| style="text-align:center" | r < 500m
 
| style="text-align:center" | Kd4 SH21
 
| style="text-align:center" | Hg d2
 
| style="text-align:center" | Kd4 SH21
 
| style="text-align:center" | Hg d3
 
|-
 
| rowspan="4" style="text-align:center" |Bogeninnen-<br/>seite
 
| style="text-align:center" | 4000 m > r > 1500 m
 
| style="text-align:center" | La2
 
| style="text-align:center" | Hg c2
 
| style="text-align:center" | La2
 
| style="text-align:center" | Hg c3
 
|-
 
|style="text-align:center" | 1500 m ≥ r ≥ 800 m
 
|style="text-align:center" | La4
 
|style="text-align:center" | Hg c2
 
|style="text-align:center" | La4
 
|style="text-align:center" | Hg c3
 
|-
 
|style="text-align:center" | 800 m > r ≥ 500 m
 
|style="text-align:center" | Lb
 
|style="text-align:center" | Hg c2
 
|style="text-align:center" | Lb
 
|style="text-align:center" | Hg c3
 
|-
 
|style="text-align:center" | r < 500 m
 
|style="text-align:center" | Le
 
|style="text-align:center" | Hg c2
 
|style="text-align:center" | Le
 
|style="text-align:center" | Hg c3
 
|}
 
== Anordnung der Kettenwerke ==
 
Die Erzeugung des Kettenwerks erfolgt mit der Fahrleitungs-DLL der Re 160 bzw. [https://github.com/ameschede/ZusiFahrleitungsDLL/releases/download/v1.0.0.8/RE160ErweiterteFunktionen.dll Re 160 Erweiterte Funktionen]. Y-Seile werden bei dieser Bauart verwendet:
 
  
 
* 12 m Y-Seil bei r > 500 m
 
* 12 m Y-Seil bei r > 500 m
 
* 6 m Y-Seil bei r ≤ 500 m
 
* 6 m Y-Seil bei r ≤ 500 m
  
'''Hinweis:''' Die Fahrleitungs-DLL der Re 160 unterstützt derzeit nicht die Erzeugung von 6 m Y-Seilen.
+
'''Hinweis:''' Die Fahrleitungs-DLL der Re 160 unterstützt derzeit nicht die Erzeugung von 6 m Y-Seilen. Die Fahrleitungs-DLL der Re 160 Erweiterte Funktionen unterstützt derzeit nicht die Erzeugung von Y-Seilen.

Aktuelle Version vom 31. Juli 2020, 15:47 Uhr

Stand: 31.07.2020

Dateinamen

IPB: Aufsetz-IPB-Mast, Hängesäule am Ausleger über zwei Gleise
UNP: Aufsetz-Rahmenflachmast, Aufsetz-Winkelmast, Betonmast

Erläuterung: In Abhängigkeit der Geometrie weisen Fahrleitungsmaste unterschiedliche Breitenzunahmen auf. Für Maste ohne Breitenzunahme und solche mit Breitenzunahme (gemittelt anhand Aufsetz-Rahmenflachmast U120) werden grundsätzlich zwei Bauarten im jeweiligen Unterverzeichnis vorgehalten.

K: Schwenkausleger kurz
L: Schwenkausleger lang
H: Schwenkausleger hochgezogen

Tu: Stützpunkt im Tunnel
FP: Mittelmast der Festpunktabspannung

v: geerdeter Schwenkausleger (versetzte Isolation)

Seitenhalterlänge

l1: Seitenhalter 1050 mm lang (Seitenverschiebung b < 400 mm)
l2: Seitenhalter 1200 mm lang (in Quertragwerken, zur Bespannung von Weichen)

SH: Systemhöhe
BH: Bauhöhe
Sba: Ausleger-Befestigungsabstand

Hinweis: Die Kürzel entfallen bei Einhaltung der spezifischen Maße der Regelbauarten oder sofern aufgrund der Geometrie (bspw. bei geringem MVK-Maß) keine andere Konstruktion zulässig ist.

Anordnung des Kettenwerks

Die Erzeugung des Kettenwerks erfolgt mit der Fahrleitungs-DLL der Re 160 bzw. Re 160 Erweiterte Funktionen.

Einzelstützpunkte

Y-Seile:

  • 12 m Y-Seil bei r > 500 m
  • 6 m Y-Seil bei r ≤ 500 m

Hinweis: Die Fahrleitungs-DLL der Re 160 unterstützt derzeit nicht die Erzeugung von 6 m Y-Seilen. Die Fahrleitungs-DLL der Re 160 Erweiterte Funktionen unterstützt derzeit nicht die Erzeugung von Y-Seilen.