Spickzettel Animationen in LS3-Dateien: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZusiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „== Rotation/Position der Verknüpfung und der Verknüpfungs-Animationen == Wenn sowohl bei der Verknüpfung der Datei (Tag <Verknuepfte>) als auch bei einer z…“)
 
(Ansteuerung der Fahrzeuganimationen im Simulator und im 3D-Editor)
 
Zeile 10: Zeile 10:
  
 
wobei die Reihenfolge der von R<sub>V</sub> und R<sub>A</sub> egal ist.
 
wobei die Reihenfolge der von R<sub>V</sub> und R<sub>A</sub> egal ist.
 +
 +
== Ansteuerung der Fahrzeuganimationen im Simulator und im 3D-Editor ==
 +
 +
Im '''Simulator''' werden die fahrzeugspezifischen Animationen (Gleiskrümmung, Neigetechnik etc.) ausschließlich über ihren Animationstyp (XML-Attribut AniID) angesteuert. Der Name der Animation ist egal.
 +
 +
Die Funktion zum Testen von Animationen im '''3D-Editor''' hingegen wertet ausschließlich den in der Dropdown-Liste angegebenen Animationsnamen aus und ignoriert den Animationstyp.
 +
 +
Wenn eine Animation beim Testen im 3D-Editor funktioniert, ist das also noch keine Garantie fuer die korrekte Funktion im Simulator -- und umgekehrt.

Aktuelle Version vom 31. Oktober 2017, 00:50 Uhr

Rotation/Position der Verknüpfung und der Verknüpfungs-Animationen

Wenn sowohl bei der Verknüpfung der Datei (Tag <Verknuepfte>) als auch bei einer zugehörigen Verknüfungs-Animation Rotation und Position angegeben sind, so gilt:

  • Die beiden Rotationen werden nacheinander ausgeführt.
  • Die Verschiebung im Tag <Verknuepfte> bezieht sich wie gehabt auf das Koordinatensystem der übergeordneten LS3-Datei.
  • Die Verschiebung im Animations-Keyframe bezieht sich auf das Koordinatensystem, wie es durch die Rotation im <Verknuepfte>-Tag gedreht wurde.

Sind TV und TA die Verschiebematrizen und RV und RA die Rotationsmatrizen von Verknüpfung bzw. Animations-Keyframe, so berechnet sich die Transformationsmatrix (ohne Skalierung) also als:

(RV * TA * RV-1) * TV * RA * RV

wobei die Reihenfolge der von RV und RA egal ist.

Ansteuerung der Fahrzeuganimationen im Simulator und im 3D-Editor

Im Simulator werden die fahrzeugspezifischen Animationen (Gleiskrümmung, Neigetechnik etc.) ausschließlich über ihren Animationstyp (XML-Attribut AniID) angesteuert. Der Name der Animation ist egal.

Die Funktion zum Testen von Animationen im 3D-Editor hingegen wertet ausschließlich den in der Dropdown-Liste angegebenen Animationsnamen aus und ignoriert den Animationstyp.

Wenn eine Animation beim Testen im 3D-Editor funktioniert, ist das also noch keine Garantie fuer die korrekte Funktion im Simulator -- und umgekehrt.