Spickzettel Feste Fahrbahn Bögl

Aus ZusiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oberbau Bögl auf Erdkörper

Beispiel für Feste Fahrbahn Bauart Bögl

Aufgabe: Mittels der Oberbau-Erstellungsfunktionen im 3D-Editor und etwas händischer Nacharbeit soll ein Oberbau des Typs "Feste Fahrbahn Bögl" wie auf dem nebenstehenden Bild erzeugt werden, seitlich eingeschottert und im Gleiszwischenraum asphaltiert.

Der 3D-Editor bringt inzwischen eine Oberbau-Vorlage für Bögl-Oberbau mit. Um optimale Ergebnisse zu erzielen sind an dem damit erzeugten Oberbau folgende Nacharbeiten erforderlich:

  1. Gleiszwischenraum-Subsets: Schottertextur tauschen gegen Asphalttextur
  2. Performanceoptimierung der Bettung: Zusi erzeugt den Oberbau immer mit Multitexturing Schotter+Schwellen. Dies ist bei Bögl-Oberbau nicht notwendig. In den Bettungs-Subsets deshalb die Texturkoordinaten von Textur 2 nach Textur 1 kopieren lassen. Anschließend Textur 2 löschen und die "Feste Fahrbahn System Boegl.dds" als Textur 1 einsetzen. Zum Schluss das Subset auf "Standard, eine Textur" umstellen.
  3. Korrektur des Schwellenabstands: Der 3D-Editor zieht die Schwellentextur immer mit einem Meter-pro-Tex-Wert von 4,2 auf (passend für deutschen Regeloberbau mit 70 cm Schwellenabstand). Dies ist derzeit nicht in den Oberbauvorlagen änderbar. Da für die Bögl-Textur ein Wert von 3,25 gebraucht wird, müssen in allen Gleisbett-Subsets die V-Koordinaten mit dem Faktor 0,7738 multipliziert werden (Mesh-Subset bearbeiten -> Registerkarte Mesh-Berechnungen -> Texturkoordinaten skalieren).

Weichen auf Gleistragplatten Bögl

Beispiel für eine auf Gleistragplatte liegende Weiche

Ausgangspunkt sind die üblichen Weichenbausätze von Betonschwellen-Weichen. Zur Darstellung der Gleistragplatte steht voraussichtlich ab Addon Nr. 9 eine Textur zur Verfügung, die man gegen die Schottertextur austauscht.