Bemessung der Bremsen von Nebenfahrzeugen

Aus ZusiWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei Nebenfahrzeugen ist es nicht üblich, Bremshundertstel auszurechnen. Um die Bremse dennoch näherungsweise abzuschätzen, können Bremswege aus der Richtlinie 931.0103 zu Hilfe genommen werden:

  • Die maximal zulässige unbegremste Anhängelast ermitteln
  • Ein Fahrzeug, das für Zugfahrten zugelassen ist, muss mit der ungebremsten Anhängelast in 40 Promille Gefälle ausgehend von der Höchstgeschwindigkeit nach 360 m stehen.
  • Ein Fahrzeug, das nur für Rangierfahrten zugelassen ist, muss mit der ungebremsten Anhängelast in 5 Promille Gefälle ausgehend von der Höchstgeschwindigkeit nach 135 m stehen.

Die so erhaltenen Werte stellen eine pessimistische Schätzung des Bremsvermögens dar.

Hauptluftbehälter und Luftpresser

931.0103 gibt Mindestwerte vor:

Hauptluftbehälter: bis 12 Achsen 80 l, bis 24 Achsen 170 l, bis 40 Achsen 240 l, darüber 360 l

Luftpresser: bis 12 Achsen 200 l/min, bis 24 Achsen 300 l/min, darüber 540 l/min